Kurze Definition von Instructionsdesign bezugnehmend auf e-Learning

 

smartphone-1446555_1920„Instructional Design ist eine in den 60er-Jahren in den USA entstandene Wissenschaft, die sich, auf lernpsychologischen Erkenntnissen basierend, mit der systematischen Planung und Gestaltung von Lernumgebungen beschäftigt. Anders als die Didaktik, die sich auf die Unterrichtsgestaltung bezieht, zielt Instructional Design überwiegend auf außerschulische Bildungsmaßnahmen wie etwa die berufliche Aus- und Weiterbildung.
Ursprünglich stark vom Behaviorismus geprägt, gibt es inzwischen zahlreiche Instructional-Design-Modelle, die – je nach der zugrunde liegenden Lerntheorie – unterschiedliche Konzepte, Methoden und Instrumente anbieten. Allen gemein ist ein planvolles Vorgehen, das neben der Analyse die Planung, Entwicklung und Implementierung sowie die formative und summative Evaluation umfasst.
Mit Hilfe von Instructional Design soll eine Lernumgebung geschaffen werden, die auf die Erreichung der Lehr-Lern-Ziele ausgerichtet ist und bei deren Entwicklung Rahmenbedingungen des Lehrens und Lernens berücksichtigt werden. Konkret befasst sich Instructional Design beispielsweise mit der Formulierung von Lehrzielen, der Entwicklung, Aufbereitung und Strukturierung von Content, der Auswahl von Medien und Methoden, der Gestaltung von Lernunterstützung oder der Motivation des Lernenden.
Instructional Design ist von Beginn an eng mit technologiebasierten Lernumgebungen verknüpft. Haben sich in den Anfangszeiten Instructional Designers mit Fragestellungen der „Programmierten Unterweisung“ auseinandergesetzt, beschäftigen sie sich heute mit IKT-gestützten Lehr-Lern-Formen.
Der zielgerichteten und planvollen Gestaltung von Lernumgebungen und Bildungsmaßnahmen kommt im E-Learning-Kontext deshalb eine große Bedeutung zu, weil Lehrende und Lernende wenig oder keinen direkten Kontakt haben. Der Lehrende kann kaum mehr flexibel auf spontan auftretende Anforderungen, Veränderungen oder Probleme reagieren, und der Lernende muss im Regelfall mehr oder weniger eigenständig und ohne Unterstützung und Anleitung von außen lernen.“

 

Instructional Design = Instruktionsdesign?

Es handelt sich um eine direkte Übersetzung die jedoch nicht dem entspricht was darunter verstanden wird. Daher wird empfohlen auch keine Übersetzung vorzunehmen und das Instructional Design in seiner Eindeutigkeit stehen zu lassen.

In den kommenden Wochen werden hier verschiedene Formen des ID vorgestellt und wo diese genutzt werden können bzw. ihre beste Anwendung finden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s